Nochmals Cultural Appropriation

Ob solche Handlungsanleitungen noch antirassistisch sind? Wird hier Antirassismus nicht selbst zum Rassismus?

„Deswegen haben wir uns dieses Jahr für Einlasskriterien zum Queer Zine Fest entschieden.

Schwarze Menschen und People of Color erfahren Rassismus/Diskriminierung was unter anderem über ‚Kulturelle Aneignung‘ ausgedrückt wird.
Daher möchten wir Freund*innen – , Interessierte-, und andere Schwarze und of Color-Teilnehmende am Queer Zine Fest unterstüzten und keine Dreadlocks und Plugs von weißen Besucher*innen auf unserem Fest haben.

Wir wissen, dass diese Handlung nur eine Geste ist. Das Problem Rassismus wird damit nicht gelöst.
Wir hoffen, dass wir damit die Stimmen unterstützen können, die am wenigsten Raum (in unseren Communities) erhalten.
Wir hoffen, dass diese Einlasskriterien noch mehr Gespräche über jegliche Diskriminierungen in ‚unseren‘ Räumen auslösen.“

http://queerzinefestberlin.net/space-policy/

Mich verzagt das. Euch?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s